Was sind Handwerksberufe? So vielfältig ist der Ausbildungsweg in Bayern!

Zu den Handwerksberufen gehören nicht nur bekannte Berufe wie z. B. Maurer/in, Schreiner/in und Elektroniker/in. Sondern viele, viele mehr! Welche Handwerksberufe es in Bayern gibt und wie du einen Ausbildungsplatz findest, erfährst du hier.

Handwerkliche Berufe: Was steckt dahinter?

Die Welt der Handwerksberufe ist vielfältig und bunt. Vom Ausbaufacharbeiter/in über Konditor/in bis Zimmerer/in: Bei über 130 spannenden und zukunftssicheren Berufen im Handwerk ist für alle Interessen etwas dabei! Die Berufsfelder sind dabei sehr verschieden. Was sie aber gemeinsam haben, ist das Zusammenspiel von Theorie und Praxis. Hast du auch gemerkt, dass du handwerklich geschickt bist, gerne kreativ deine Ideen in die Tat umsetzt und lieber etwas mit den Händen machst, als in einem Büro herumzusitzen? Dann bist du in einem Handwerksberuf genau richtig.

Wenn du schon herausgefunden hast, dass deine Stärken im handwerklichen Bereich liegen und dich jetzt nur noch fragst, welcher Handwerksberuf am besten zu dir passt – dann möchtest du wahrscheinlich wissen, welche Ausbildungsberufe es in dieser Branche so alles gibt.

Welche Handwerksberufe gibt es in Bayern?

Hier findest du einige Beispiele für handwerkliche Ausbildungsberufe: von Lebensmittelgewerbe bis Baugewerbe.


Handwerksberufe: Jede Menge Beispiele  

In einem Handwerksberuf durchstarten: Die duale Ausbildung

Um in Bayern eine duale Ausbildung zu beginnen, brauchst du offiziell keine bestimmten schulischen Voraussetzungen. Die Ausbildungsbetriebe entscheiden selbst, welche Qualifikation du mitbringen muss. In der Regel wird mindestens ein Mittelschulabschluss erwartet. Doch sogar eine Ausbildung ohne Schulabschluss ist möglich.
Während der Ausbildung besuchst du eine Berufsschule und lernst in deinem Ausbildungsbetrieb. Diese Form der Ausbildung wird duale oder betriebliche Ausbildung genannt. Die Kombination aus theoretischem und praktischem Wissen begleitet dich so auf dem spannenden Weg ins Berufsleben. Handwerksberufe sind immer gefragt, deswegen ist es besonders wichtig, dass du dich rechtzeitig um einen Ausbildungsplatz kümmerst.

Zur Lehrstellenbörse der Handwerkskammer (HWK)

Ausbildungskonferenz
15. November 2021 - sei dabei!
Thema: Generation Z

Live-Stream

Perspektiven nach Abschluss der dualen Ausbildung

Mit einer dualen Ausbildung bestimmst du, wann und wie weit du auf der Karriereleiter klettern möchtest. Eine Berufsausbildung in Handwerksberufen garantiert dir eine flexible Karrieregestaltung und eröffnet viele neue Perspektiven.

Alle Fragen zur Weiterbildung nach einer handwerklichen Ausbildung beantworten dir die Ansprechpersonen bei den Handwerkskammern.

Auf den Geschmack gekommen? Du willst gleich auf Ausbildungsplatzsuche gehen und dich bewerben? Hier findest du freie Lehrstellen in Handwerksberufen!

Oder wenn du vielleicht doch mehr für Mathe, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik brennst (auch dabei kann man je nach Fachrichtung tatkräftig zupacken): Dann schau doch mal in unseren Beitrag zum Thema MINT-Berufe.

Video: Geselle, Meister, Techniker und Fachwirt erklärt

Ein schwarzer Hintergrund mit gelben Formen.

Wenn Du dieses Video aktivierst, werden Daten an Youtube übertragen

Diese Angebote aus Bayern helfen dir bei der Berufswahl:

Buchstaben mit Lupe

Wichtige Links von A bis Z

Von Ausbildungsplatzbörse über Schulberatung bis Website für Auslands-Rückkehrer: Hier finden Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und Unternehmen jede Menge Links zu spannenden Initiativen, aktuellen Infos und hilfreichen Anlaufstellen. Einfach mal reinstöbern!

Wichtige Links