Ausbildungsplatz finden in Bayern – so geht’s!

Ist für dich schon klar, wo deine Stärken liegen und welcher Traumberuf perfekt für dich wäre? Dann geht es los mit der Suche nach einer freien Lehrstelle in Bayern!

Mit der Suche nach einem Ausbildungsplatz fängst du am besten früh an, also deutlich vor deinem Schulabschluss. Oft sind Azubi-Stellen bereits bis zu eineinhalb Jahre vor dem Start ausgeschrieben. Um deine Wunschausbildung nicht zu verpassen: Informiere dich frühzeitig über Termine und Fristen.


Mehr zu Bewerbungsfristen bei Ausbildungen 

Zu den Terminen des Auswahlverfahrens für Ausbildungen im öffentlichen Dienst Bayern

Ganz konkret: Wie finde ich meinen Traum-Ausbildungsplatz?

1. Du weißt bereits, in welchem Unternehmen du deine Ausbildung absolvieren möchtest?

Wenn du nicht nur deinen Traumberuf bereits kennst, sondern auch schon ein bestimmtes Unternehmen im Blick hast, bei dem du arbeiten möchtest, sind die nächsten Schritte klar: Informiere dich, ob das Unternehmen aktuell freie Ausbildungsplätze ausgeschrieben hat. Nicht nur online. Wage dafür unbedingt auch einen Griff zum Telefon und rufe im Unternehmen an.

Hast du Glück? Super, dann schicke am besten direkt eine Bewerbung an die richtige Ansprechperson.

Wird leider gerade kein Azubi gesucht? Lass den Kopf nicht hängen! Wie wäre es stattdessen mit einem Praktikum vorab? Frag doch einfach einmal nach, welche Möglichkeiten dir das Unternehmen sonst noch anbieten kann. So signalisierst du dein Interesse und hinterlässt einen guten Eindruck.
Grundsätzlich: Es ist am besten, wenn du dich nicht alles auf eine Karte setzt, sondern bei der Ausbildungsplatzsuche immer einen Plan B in der Tasche hast. Versuche auch für andere Firmen offen zu sein und sieh dir verschiedene Angebote an. Welche Unternehmen in deiner Umgebung bilden ebenfalls für deinen Traumberuf aus?

2. Du kennst deinen Traumberuf, weißt aber noch nicht, wie du einen Ausbildungsplatz in Bayern findest? 

Wenn du für unterschiedliche Ausbildungsbetriebe offen bist, hast du gute Chancen: Besuche zum Beispiel Ausbildungsmessen in deiner Umgebung. Hier triffst du regionale Arbeitgeber, die im besten Fall direkt dort nach neuen Azubis suchen. So erfährst du nicht nur mehr über verschiedene Unternehmen, sondern hast auch einen direkten Draht zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – und vielleicht lernst du ja auch schon dein zukünftiges Team kennen?
Natürlich geht die Lehrstellensuche auch digital: Klicke dich durch das vielseitige Ausbildungsangebot und finde freie Ausbildungsplätze online, z. B. bei diesen bayerischen Lehrstellenbörsen:


Tipps zur Lehrstellensuche von der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern
Lehrstellenbörse der Bayerischen Industrie- und Handelskammer
Jobbörse der Agentur für Arbeit (auch für Ausbildungssuchende)


Je nachdem, ob du dich eher für kaufmännische, soziale, handwerkliche oder sogenannte MINT-Berufe interessierst (letztere sind Berufe aus dem Bereich Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), gibt es verschiedene Anlaufstellen. Besonders praktisch: Viele Lehrstellenbörsen gibt es mittlerweile auch als App, z. B. den Lehrstellen-Radar der deutschen Handwerkskammern.

3. Du bist noch unsicher, welche Ausbildung zu dir passt und wünschst dir eine persönliche Beratung?

Natürlich musst du die ganzen Recherchen über deine Möglichkeiten nicht komplett selbst übernehmen. Hol dir zum Beispiel Unterstützung von deinen Lehrerinnen und Lehrern, Eltern, den professionellen Berufsberaterinnen und Berufsberatern der Agentur für Arbeit – oder statte den Jugendberufsagenturen einen Besuch ab.

 

BOBYs Top-Tipp für Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf: Vereinbare einen Termin bei einem der bayerischen Ausbildungsakquisiteurinnen oder Ausbildungsakquisiteure (kurz AQs). Du erhältst von Ihnen persönliche Infos zu allen Fragen rund um das System der Berufsorientierung. Sie helfen dir eine duale Ausbildung zu finden, die zu deinen Stärken passt und unterstützen dich bei der Bewerbung bis hin zu den ersten Tagen in deiner Wunschausbildung.


Noch nicht ganz überzeugt? Dann schau dir folgendes Video an!

Mehr Infos zu den Ausbildungsakquisiteurinnen oder Ausbildungsakquisiteuren findest du auch auf der Seite des Bayerischen Arbeitsministeriums.

Video: Interview zwischen Staatsministerin Carolina Trautner und dem Ausbildungsakquisiteur Serkan Engin

Frau Staatsministerin lacht in die Kamera

Wenn Du dieses Video aktivierst, werden Daten an Youtube übertragen

Ausbildungskonferenz
15. November 2021 - sei dabei!
Thema: Generation Z

Live-Stream

Diese Angebote aus Bayern helfen dir bei der Berufswahl:

Buchstaben mit Lupe

Wichtige Links von A bis Z

Von Ausbildungsplatzbörse über Schulberatung bis Website für Auslands-Rückkehrer: Hier finden Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und Unternehmen jede Menge Links zu spannenden Initiativen, aktuellen Infos und hilfreichen Anlaufstellen. Einfach mal reinstöbern!

Wichtige Links