Welcher Beruf passt zu mir?

Die Suche nach dem Traumjob ist ein spannender Weg, auf dem du ziemlich viel über dich selbst lernen wirst. Kennst du schon deine Stärken? Hast du eine Vermutung, in welche Branche es dich zieht? Bist du bereit, Theorie mit Praxis zu kombinieren? Super, dann geht es los mit der Suche nach deinem Traumberuf.

Der erste Schritt

Überlege dir zunächst, wie du dir deine zukünftige Arbeit vorstellst: Welche Erwartungen sollte dein Traumjob erfüllen und was ist ein absolutes No-Go? Möchtest du ins Handwerk oder ins Büro? Willst du im sozialen Bereich arbeiten und hilfsbedürftige Menschen unterstützen? Oder bist du eher der Zahlentyp? Oder doch eher der Kreativling? Strebst du eine große Karriere im Büro an oder lieber Arbeit unter freiem Himmel? Schreibe dir deine Gedanken und Wünsche am besten auf und informiere dich, welcher Job gut dazu passen könnte. Je nachdem, für welchen Weg du dich entscheidest und welche Prioritäten du für deine berufliche Zukunft setzt, wirst du feststellen, dass eine Vielzahl interessanter Berufe in Frage kommt.

Aber Vorsicht: Bleibe offen für Kompromisse und halte nicht zu verkrampft an einer Liste fest. Überlege dir lieber auch einen oder mehrere Alternativberufe!

BERUFSBILDUNG 2022 - Berufsbildungsmesse und 15. Berufsbildungskongress

12. - 15. Dezember 2022, Messezentrum Nürnberg

Berufe-Überblick verschaffen  


Zunächst einmal solltest du dir eine grobe Übersicht an Jobmöglichkeiten verschaffen – in der Branche oder in dem Fachgebiet, die bzw. das dich am meisten interessiert. Die Berufsbilder der über 300 möglichen Ausbildungsberufe verändern sich stetig. Dabei auf dem neusten Stand zu bleiben, ist gar nicht so einfach. Mach dich also wegen der vielfältigen Möglichkeiten nicht verrückt. Gib dir genügend Zeit, um herauszufinden, welcher Beruf wirklich zu dir passt.


Welche möglichen Traumjobs für dich infrage kommen, kannst du durch gezieltes Suchen im Internet herausfinden:

 

  • Bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) kannst du dir Berufsvorschläge nach deinen Stärken sortiert anzeigen lassen.

            Zur Lehrstellenbörse der IHK  

  • Auf der Website „Macher gesucht“ vom Bayerischen Handwerkstag kannst du im “Berufe-Checker”  ganz detailliert einstellen, welche Eigenschaften dein Traumjob im Handwerk haben sollte.
  • Die Agentur für Arbeit führt dich “Schritt für Schritt zum Wunschberuf”: mit einem umfangreichen Schritt-für-Schritt-Leitfaden für deinen gesamten Berufsorientierungs-Weg.

           Zum Leitfaden „Schritt für Schritt zum Wunschberuf“ der Agentur für Arbeit.

  • Und beim “Berufe Entdecker” kannst du mehrere hundert ganz unterschiedliche Berufsbilder entdecken.

Wichtig: Berufe-Schnuppern in der Praxis!

All das Recherchieren und Informieren sind aber nur ein Teil deiner Suche. Das Wichtigste steht dir noch bevor: die Berufe wirklich einmal live kennenzulernen. Berufsbeschreibungen können natürlich nur einen Bruchteil dessen wiedergeben, was den Job „in echt” ausmacht. Deshalb hilft dir letztendlich nur die Praxiserfahrung, um beurteilen zu können, welcher Job wirklich zu dir passt.

Diese Einblicke in den echten Arbeitsalltag erhältst du am besten durch Praktika. Probiere dich aus, was macht dir am meisten Spaß?

In einem Praktikum probierst Du nicht nur deinen Traumjob aus und erhältst wertvolle Einblicke in dein Wunschunternehmen, sondern lernst auch viel über deine eigenen Stärken und Fähigkeiten. Außerdem kannst du erste Kontakte knüpfen und eine gute Praktikumsbeurteilung hilft dir ganz sicher bei deinen nächsten Bewerbungen.

Tipp: Versuchsweise kannst du auch Praktika in Berufsfeldern machen, die du auf den ersten Blick als nicht so interessant einstufst. Wer weiß, vielleicht wirst du ja positiv überrascht?

 

Video: Erfahrungsbericht einer Schülerin von ihren Praktikum

Ein Mädchen sitzt auf einem Sofa und erzählt.

Wenn Du dieses Video aktivierst, werden Daten an Youtube übertragen

Messen, Infotage & Co

Neben Praktika solltest du auch Ausbildungsmessen und Informationsveranstaltungen rund um die Berufsorientierung besuchen. Hier lassen sich schnell Kontakte knüpfen und du bekommst einen Eindruck von den Arbeitgebern in deiner Region. In unserem BOBY Veranstaltungskalender findest du jede Menge Termine zu unterschiedlichen Berufsfeldern in ganz Bayern.

Und wie geht es weiter, wenn du deinen Traumjob gefunden hast? Dann kannst du dich auf die Suche nach einer geeigneten Lehrstelle in Bayern machen.

 

Diese Angebote aus Bayern helfen dir bei der Berufswahl:

Buchstaben mit Lupe

Wichtige Links von A bis Z

Von Ausbildungsplatzbörse über Schulberatung bis Website für Auslands-Rückkehrer: Hier finden Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und Unternehmen jede Menge Links zu spannenden Initiativen, aktuellen Infos und hilfreichen Anlaufstellen. Einfach mal reinstöbern!

Wichtige Links