Kein Schulabschluss? So kannst du trotzdem in Bayern durchstarten!

Die Schulpflicht hast du hinter dir, aber keinen Abschluss gemacht? Für eine duale Ausbildung ist das nicht zwangsläufig ein Hindernis. Denn es gibt viele Ausbildungsberufe, die du auch ohne Schulabschluss erlernen kannst. Hier erfährst du, welche Ausbildungsmöglichkeiten du in Bayern ohne Abschlusszeugnis hast!

Nicht alle Lebenswege und beruflichen Karrieren verlaufen geradlinig. Nur, weil du deine Schulzeit ohne Schulabschluss beendet hast, heißt das nicht, dass du für deine berufliche Zukunft schwarzsehen musst. Wenn du es schaffst, deine Stärken und Talente zu aktivieren und dir klare Ziele zu setzen, dann sind Brüche im Lebenslauf keine Hürden für dich. Auch ohne Schulabschluss kannst du dich für einen erfolgreichen Ausbildungsweg in Bayern entscheiden!

Hier geben wir dir Antworten auf deine brennenden Fragen:

Kein Schulabschluss: Wie erhöhe ich meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz?

Es gibt ein paar coole Maßnahmen, die deinen Einstieg in einen dualen Ausbildungsberuf erleichtern.

Einstiegsqualifizierung (EQ)

Bei der Einstiegsqualifizierung machst du ein Praktikum in einem Ausbildungsbetrieb und lernst einen Beruf ganz intensiv kennen. Das Praktikum dauert 6 bis 12 Monate. Am Ende erhältst du ein Zeugnis. Solltest du später im gleichen Beruf eine Ausbildung beginnen, kann deren Dauer unter Umständen verkürzt werden. Bei der Vermittlung einer solchen Einstiegsqualifizierung können dir die Berufsberater oder Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit helfen.

Mehr über die Einstiegsqualifizierung auf der Website der Agentur für Arbeit  
Zur Terminvereinbarung mit der Berufsberatung in deiner Nähe

Berufseinstiegsbegleitung

Wenn du noch zur Schule gehst und Angst hast, den Schulabschluss nicht zu schaffen, dann kann dir die Berufseinstiegsbegleitung helfen. Die Verantwortlichen begleiten und unterstützen dich im Übertritt von der Schule in eine Ausbildung. Für weitere Informationen, frage an deiner Schule nach, ob sie ein solches Programm anbietet.

Mehr zum Thema Berufseinstiegsbegleitung auf der Website der Agentur für Ar

Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit

Nimm am besten mit den Berufsberatern oder Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit  Kontakt auf und bespreche ganz individuell, welche Möglichkeiten es für dich gibt. Zum Beispiel: einen Schulabschluss nachholen, eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) oder ein Berufsvorbereitungsjahr (BVJ).

Kein Schulabschluss: Kann ich mich trotzdem auf alle Lehrstellen bewerben?

Neben diesen unterstützenden Maßnahmen kannst dich natürlich auch bei regulären Ausbildungsplätzen bewerben. Hier gibt es entweder duale Ausbildungen, die vor allem praktisch in Unternehmen stattfinden, oder schulische Ausbildungen, die das Wissen zunächst vor allem theoretisch vermitteln.

  • Duale Ausbildungen sind rechtlich an keinen bestimmten Schulabschluss gebunden. Ausbildungsbetriebe können also selbst entscheiden, ob und welchen Schulabschluss sie für eine ausgeschriebene Lehre voraussetzen.

Mehr über duale Ausbildungen im BOBY-Beitrag
Mehr über die rechtlichen Grundlagen dualer Ausbildungen

  • Schulische Ausbildungen finden an Berufsfachschulen statt und verfügen über bestimmte Mindestvoraussetzungen wie z. B. den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule oder die mittlere Reife.

Mehr zu schulischen Ausbildungen

Tipp zum Weiterlesen: Der Online-Wegweiser “Mein Bildungsweg” für das vielfältig gegliederte Bildungssystem in Bayern


Du willst aktiv werden, egal ob mit oder ohne Schulabschluss? Hier erfährst du, wie du einen Ausbildungsplatz in Bayern findest und worauf du beim Bewerbungsschreiben achten solltest.  

 

Diese Angebote aus Bayern helfen dir bei der Berufswahl:

Buchstaben mit Lupe

Wichtige Links von A bis Z

Von Ausbildungsplatzbörse über Schulberatung bis Website für Auslands-Rückkehrer: Hier finden Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und Unternehmen jede Menge Links zu spannenden Initiativen, aktuellen Infos und hilfreichen Anlaufstellen. Einfach mal reinstöbern!

Wichtige Links