„Einfach ruhig bleiben“ – Fünf wirklich hilfreiche Tipps für's Vorstellungsgespräch

Du hast eine Lehrstelle oder deinen ersten Job im Visier und eine überzeugende Bewerbung geschrieben. Nun sollst du zum Bewerbungsgespräch erscheinen. Klingt gruselig? Ist es aber gar nicht.
Beim Stichwort Vorstellungsgespräch haben viele kratzige Anzüge, misstrauische Recruiter und unlösbare Fangfragen im Sinn. Kein Wunder, wenn man es da mit der Angst zu tun bekommt. Wer sich so fühlt, darf jetzt aufatmen: In der Realität laufen Bewerbungsgespräche meistens ganz anders.

Ganz gleich, ob in deiner Branche gerade akuter Fachkräftemangel besteht oder ob die Lage etwas entspannter ist – Betriebe wissen heute, dass es für ihren Erfolg wesentlich ist, junge Talente schon früh für sich zu gewinnen. Dass dein Vorstellungsgespräch eher an ein fieses Polizeiverhör erinnert, ist deshalb unwahrscheinlich. Das Bewerbungsgespräch ist dazu da, sich gegenseitig kennenzulernen. Wenn du diese Tipps beachtest, bist du dafür bestens gerüstet.

Vor dem Bewerbungsgespräch: Mach‘ deine Hausaufgaben

Natürlich hast du dich bereits mit deinem Wunschbetrieb auseinandergesetzt – sonst hättest du keine überzeugende Bewerbung schreiben können. Vor dem Vorstellungsgespräch gilt es aber, hier noch etwas tiefer einzusteigen.

Lies dich quer durch die Homepage des Unternehmens und vergiss dabei nicht, Social-Media-Kanäle und Pressemitteilungen zu checken. Hier geht es allerdings nicht darum, dich auf Quizfragen vorzubereiten. Versuche eher, herauszufinden, welche Kultur der Betrieb lebt und welche Ziele dein zukünftiges Team verfolgt. Wie passen du und dein Erfahrungsschatz dazu? Geh noch einmal sorgfältig deine Unterlagen durch und lege dir ein paar schlagkräftige Argumente zurecht, warum gerade du ein toller Zugewinn bist!

Auch interessant: Findest du Fotos vom Betriebsort und den Angestellten im Netz? Wie sie sich im Alltag kleiden, gibt dir einen Hinweis darauf, welchen Dresscode du für dein Vorstellungsgespräch beachten solltest: Nämlich ein klein wenig schicker als die Outfits deiner Vorgesetzten.

Wunschberuf schon gefunden? Hier gibt es alle Infos:

Fragen im Vorstellungsgespräch: Was kommt auf mich zu?

Natürlich verläuft jedes Kennenlernen im Unternehmen anders. Einen Standardkatalog an Fragen, mit denen du dich auf dein Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst, gibt es deshalb (leider) nicht. Was aber garantiert kommt: „Erzählen Sie uns doch kurz von sich.“ Übe im Vorfeld deshalb, dich in Kürze vorzustellen, indem du kurz deinen Werdegang anreißt, vielleicht ein relevantes Interesse betonst und dabei aber nicht ins Plappern kommst. Wenn du hier einen guten ersten Eindruck machst, schaffst du weitere Fragen zu deiner Motivation, deinen Fähigkeiten und Zielen mit links.

In seltenen Fällen kann es passieren, dass dein Gegenüber dir eine Frage stellt, die dir zurecht unangenehm ist: Wie etwa deine Familienplanung aussieht oder ob du bestimmte Erkrankungen hast, die nicht unmittelbar mit deiner Arbeit zusammenhängen. Hier darfst du auf dein Bauchgefühl hören und passen. Es sind auch Fragen nach deinen persönlichen Schwächen denkbar. Du solltest dich dann nicht selbst durch zu viel Ehrlichkeit bloßstellen, sondern versuchen, eine deiner Stärken als Schwäche zu verkaufen; zum Beispiel dein großer Ehrgeiz oder deine Hartnäckigkeit.

Denk außerdem daran: Recruiter sind nicht die einzigen, die Fragen im Vorstellungsgespräch stellen dürfen! Wenn du dich nach weiterführenden Punkten erkundigst, wirkst du nicht etwa uninformiert, sondern zeigst Interesse am Unternehmen. Schreibe dir deshalb im Vorfeld auf, was du selbst im Bewerbungsgespräch fragen möchtest!

Find’ heraus, was in dir steckt: BERUFSBILDUNG 2018

über 300 verschiedene Berufe und Bildungsgänge - vorbeischauen, umschauen, orientieren

Deine Checkliste am Vorabend

Welchen Eindruck du im Vorstellungsgespräch hinterlässt, hängt wesentlich davon ab, wie entspannt und konzentriert du bist. Vermeide deshalb, kurz vor deinem Termin in Stress zu geraten und bereite dich rechtzeitig darauf vor: Weißt du, wo du genau hinmusst und nach wem du vor Ort fragen sollst? Such dir die passenden Verkehrsmittel heraus und plane auch genug Puffer für Berufsverkehr und andere Pannen ein. Wenn du außerdem dafür sorgst, dass deine Unterlagen knickfrei bereitliegen und du deine Hose nicht erst auf den letzten Drücker bügeln musst, steht einem stressfreien Bewerbungsgespräch nichts mehr im Weg.

Wer nicht alles auf eine Karte setzt, ist bei der Job- und Ausbildungssuche klar im Vorteil. Hier liest du, wie du dich über weitere Lehrstellen informierst und was es bei der Bewerbung um Job oder Praktikum zu beachten gibt.

Diese Angebote aus Bayern helfen dir bei der Berufswahl:

Screenshot der Internet-Seite IHK-Lehrstellenbörse
www.ihk-lehrstellenboerse.de

Finde deinen Ausbildungsplatz! Suche in deiner Region oder bundesweit nach deinem Wunschberuf und dem passenden Ausbildungsbetrieb.

SUCHEN
www.ausbildung.de

Du weißt bereits, was du suchst? Wir bieten dir eine Galaxie an Möglichkeiten - Finde hier deinen Ausbildungsplatz.

LOS GEHT's
Screenshot der Internet-Seite der Handwerkskammer Jobbörse
www.hwk-bayern.de

Gut informiert ist halb gewonnen! Es lohnt sich, die Lehrstellenbörsen der bayerischen Handwerkskammern nach offenen Ausbildungsplätzen zu durchforsten. Auch Praktikumsplätze findest du dort.

INFORMIEREN
Umkreis
12.1. 2019

München
Lilienthalallee 29
80939 Oberbayern

10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Bild mit gelbem Hintergrund und einem schwarzen Kalenderblatt
Stuzubi

Auf der Karrieremesse Stuzubi können sich Schüler der Abgangs- und Vorabgangsklassen an den Ständen von Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Institutionen über aktuelle Studien- und Ausbildungsplätze informieren.

26.1. 2019

Nürnberg
Klingenhofstraße 72
90411 Mittelfranken

9:00 Uhr – 13:00 Uhr

Bild mit gelbem Hintergrund und einem schwarzen Kalenderblatt
parentum

Über 70 regionale und überregionale Unternehmen, Fach- und Hochschulen, Berufsbildende Schulen sowie Beratungsinstitutionen informieren euch über ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.

31.1. 2019

Staatliche Realschule Bad Tölz
Alter Bahnhofplatz 5-7
83646 Bad Tölz

17:30 Uhr – 21:15 Uhr

Kalenderblatt
Berufsinformationsabend

Am 9. Berufsinfoabend könnt ihr euch an der staatlichen Realschule Bad Tölz über verschiedene Ausbildungsberufe und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. Vorbeischauen lohnt sich!

16.2. 2019

Nordschwabenhalle
Prinz-Eugen-Straße 15
89420 Höchstädt an der Donau

9:00 Uhr – 13:00 Uhr

Kalenderblatt
FIT FOR JOB

Zum 14. Mal findet die Messe Fit for Job statt und bereitet junge Menschen umfassend auf das spätere Berufsleben vor. Die Jugendlichen erhalten mit ihren Eltern auf der Messe Informationen über die Inhalte und die Schwerpunkte der einzelnen Berufsbilder.

16.2. 2019

Berufsschulzentrum Dillingen
Prinz-Eugen-Str. 13
89420 Höchstedt

9:00 Uhr – 13:00 Uhr

Kalenderblatt
Fit for Job Dillingen

Zahlreiche Unternehmen, Behörden, Schulen, Einrichtungen und Institutionen präsentieren Ausbildungsberufe sowie Duale Studiengänge aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung.

Ein Angebot des
Bayerischen Staatsministeriums für
Familie, Arbeit und Soziales Mehr erfahren

×

Newsletter

Melde dich gleich zum Newsletter an und erfahre Neuigkeiten von BOBY als Erstes!

Hier geht's zum Newsletter Archiv

Ihre Bestellung

Herzlichen Dank für Ihre Bestellung des Newsletters "BOBY". Wir senden Ihnen in Kürze eine E-Mail an die Adresse . Klicken Sie bitte auf den dort genannten Link, um Ihre Bestellung zu bestätigen.

Wir sind auf einen Fehler gestoßen und konnten diese Anfrage nicht bearbeiten.